Projekt

 

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert zwischen 2009 und 2013 im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative 30 Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke. Dabei schließen sich 10 bis 15 Unternehmen unter Federführung eines Netzwerkträgers zu einem lernenden Netzwerk zusammen. Die entstehenden Kosten für den Betrieb des Netzwerkes werden in den ersten Jahren mit bis zu einem Drittel bezuschusst. Mitmachen können Betriebe mit mindestens 150.000 € Jahresenergiekosten. Die Jahresenergiekosten sollen den Betrag von 50 Mio. € je Betrieb nicht überschreiten. 

Das 30 Pilot-Netzwerke-Projekt baut auf den Erfahrungen bereits erfolgreich umgesetzter Demonstrationsvorhaben auf und nutzt das mit öffentlicher Förderung für den Aufbau und Betrieb von Energieeffizienz-Netzwerken entwickelte Managementsystem LEEN. Beteiligte Unternehmen steigern ihre Energieeffizienz mindestens zwei mal schneller als der Durchschnitt der Industrie. Bereits nach 3 bis 4 Jahren senken sie ihre spezifischen Jahresenergiekosten um durchschnittlich 8 % bei einem Gewinn von ca. 10 € je eingesparter Tonne CO2.

Die Initiatoren von Netzwerken werden von drei Institutionen beraten und unterstützt:

Weitere Infos zum Projekt 30 Pilot-Netzwerke
www.30pilot-netzwerke.de